Schamanismus


Um die Geschichte des Schamanismus zu erzählen, bedarf es einer eigenen Homepage und davon gibt es schon ganz viele wunderbare. Deshalb möchte ich hier nur kurz beschreiben, was mein ganz persönliches Bild des Schamanismus ist.

 

Aus meiner Sicht handelt es sich beim Schamanismus um das uralte Wissen unserer Vorfahren von der Einheit und Verbundenheit mit allem was uns umgibt. Die Schamanen können durch ihre Techniken und ihre zeremoniellen Riten eine Verbindung zur nicht alltäglichen Wirklichkeit herstellen und sich so mit der geistigen Welt verbinden.

 

Der Schamane fungiert hierbei stets als Mittler zwischen Himmel und Erde. Durch sein Tun und seine Arbeit versucht er ein Gleichgewicht herzustellen, sei es um eine Krankheit zu heilen, Konflikte in der Gemeinschaft zu lösen oder um Heilung für Mutter Erde zu bringen. Ein Schamane trägt das tiefe Wissen in sich und seinem Herzen, dass alles auf der Erde beseelt und begeistert ist. Alles ist eins - wir alle sind miteinander verbunden!